Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel

Coaching mit Sinn

Betriebliches Gesundheitsmanagement

von Elisabeth Berchtold

 

Das ist neu
Logotherapie in der
Arbeitswelt

Sie oder Ihre Mitarbeiter sind permanent krank? Innerliche Kündigung? Kein Sinngefühl mehr in Ihrer Arbeit? Sie haben das Gefühl, sich dringend umorientieren zu müssen? Kurzurlaube halfen nicht mehr? Sie wollen kein esoterisches Hokus Pokus?

Dann ist die Lösung vielleicht ein logotherapeutisches Coaching. Manchmal reichen bereits ein oder zwei Sitzungen aus, um den Sinn wieder aufleuchten zu lassen. Denn die Logotherapie sieht Ihren Dreh- und Angelpunkt genau hier.

Sie setzt mit Ihrem Menschenbild und den Methoden bei der Sinn- und Werteorientierung an.

Sinnvolle Maßnahmen
anstatt Zweckorientierung

Betriebliche Maßnahmen -alleine das Wort kann schon abschreckend wirken – sind nur dann sinnvolle Aktionen , wenn Sie tatsächlich das Individuum im Blick haben und das
Hier und Jetzt der Arbeitssituation.
Fehltage sind nur der Anfang.

Es folgen Fehlwochen. Die Arbeit wird nicht mehr als erfüllend und sinnvoll empfunden, der Körper reagiert mit psychosomatischen Reaktionen. Es geht in den Prozess der inneren Kündigung hinein. Ganz typisch dafür, dass Klienten im Coaching das zunächst oft nicht in Zusammenhang bringen, sich eingestehen. Und hier setzt das logotherapeutische Coaching an.

Der Mensch ist keine Maschine oder Funktion, die irgendwie repariert werden muss, um etwas leisten zu können. Nein; er soll sich wieder als Gestalter oder Gestalterin mit dem Willen zum Sinn erleben können.

Ein Fallbeispiel

Eine Verwaltungsangestellte aus einem kleinen Betrieb mit ca. 10 Mitarbeitern hat inzwischen chronische Rückenschmerzen. Sie hatte Arzt, Heilpraktikerin und eine „Kartenlegerin“ konsultiert.

Nichts hatte ihr nachhaltig das gute innere Gefühl gebracht, auf dem richtigen Weg zu sein und selbstverständlich haben auch die Rückenschmerzen nicht aufgehört. Sie bringt
die Rückenschmerzen aber zunächst gar nicht in Zusammenhang mit Ihrer Arbeitssituation, denn die eigentliche Tätigkeit macht ihr ja Spaß, sie mag Kollegen und Chef.

Der bezahlt Ihr dann auch das Coaching im Rahmen der
betrieblichen Gesundheitsförderung.

 

Im Coaching gehen wir der Sache auf die Spur.
Alles wird betrachtet, auch die Perspektive des Betriebs denn:
Sinnvoll ist, was allen am Prozess Beteiligten hilft.
(Zitat Elisabeth Lukas).

Die Coaching-Kundin hat sehr bald schon tolle ganz neue Ideen, was sie gerade jetzt verändern muss und will. Wäre also in diesem Fall weitere medizinische Rückengymnastik das
Richtige gewesen?

Brauchte die Mitarbeiterin eine Therapie, war sie seelisch krank? Nein. Aber eine Unterstützung, Sinnbarrieren weg und das Leben wieder aufzuräumen, das hat ihr geholfen.

 

Elisabeth Berchtold
Diplom-Pädagogin (Univ.)
Logotherapeutin (DGLE)
Qualitätsmanagerin (DGQ)
Lehraufträge an der
Universität Augsburg

Pröllstrasse 17,
86157 Augsburg
Tel: 0821 455482777
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.elisabeth-berchtold.de